Du nahmest mich
auf Walvater

Nachdem die
erste Schlacht verloren war

Du nahmest mich
auf Walvater

Diese
Friedenszeit ist wunderbar.

Lange genoss
ich die Zeit unter deiner Hand

Ein Ort unter
dem ich Schutz fand

Doch inzwischen
bricht das Haus

unter Einfluss
von außen heraus

Du warst immer
an meiner Seite

Kein Hindernis
zu hoch

Ich dachte an
eine Reise

an der ich die
Midgardschlange stoch

Du allerdings
jagtest mit großem Stolz

den
berüchtigten Fenriswolf

Auch wenn die
zweite Schlacht ist erreicht

Ich bin der,
der nie von deiner Seite weicht.

(c) Patrick Surdyk

Rheine, 04.06.2010